Projekt Beschreibung

Von den Römern her kennen wir die Lagerung in Tongefäßen. Der Einsatz von Granit ist eine völlig neue Technik. Durch die raue Oberfläche der Innenwand (der Kontakt zum Most wird vervielfacht) und durch die Poren im Granit (der Stein „saugt sich voll“) erhält der Wein die ideale Sauerstoffzufuhr, um zu reifen. Die Weine werden dadurch sensorisch fruchtiger, samtiger wahrgenommen. Säurespitzen werden geglättet empfunden und ähneln Weinen, die bereits einige Jahre gealtert sind, ohne jedoch Ihre primäre Fruchtigkeit zu verlieren.

Das Fass wird aus einem Block gefertigt, die Wand ist 10 cm stark, wiegt 1,9 Tonnen und fasst 1.000 Liter.
Der Gärprozess wird entschleunigt, weil die Steinmasse die entstehende Wärme speichert und danach langsam wieder abbaut. Dadurch benötigt man keine Kühltechnik und es entsteht ein natürlicher Gärprozess mit einem beeindruckenden Ergebnis. Der Stein ist geschmacksneutral. Der Most bei der Vergärung sowie der Wein bei der Lagerung bleiben unbeeinflusst von Sekundäraromen.

Als wir unser Granitfass 2016 bekommen haben, glaubte Pia nicht, daß ein Granitfass irgendeine Auswirkung auf den Ausbau eines Weines haben kann – immerhin ist Granit ein so hartes Material.

Wir füllten gleich den Sauvignon blanc M+, der zuvor im großen Holzfass (1650 l) vergoren und gelagert wurde, in das Granitfass ein. Wir hatten somit 1000 l in Granit und die restlichen 650 l in Stahl. Bereits nach wenigen Wochen hatte sich der Wein im Granitfass deutlich unterschiedlich von dem Wein im Stahltank entwickelt. Der Wein in Granit erschien viel nerviger, vibranter zu sein. Wir hatten plötzlich fast salzige Elemente am Gaumen.

2017 haben wir zum ersten Mal einen Wein im Granitfass vergoren und gelagert und das war ein Chardonnay.

Reife Ananas und Maracuja dominieren die Nase. Von einem Hauch Blütenhonig und dezente Kräuterwürze unterstützt zeigt er sich lebendig frisch und trinkanimierend.

Saline Mineralität und ein zitroniger Touch verleiht dem GRANIT wunderschöne Komplexität, die lange anhält.

{ Das Flaschenfoto befindet sich derzeit in Bearbeitung. Bitte schauen Sie bald wieder herein! }

Zurück